Uygar Eti

HP Pelzer Pimsa Otomotiv A.Ş.

Dürfen wir Sie bitten, sich und Ihr Unternehmen unseren Mitgliedern kurz vorzustellen?
Unsere Firma, ein Zulieferer der Autoindustrie, wurde im Jahr 2000 mit einem deutschen Kapitalanteil von 51% und einem türkischen Anteil von 49% gegründet.

Ich kandidiere für den Vorstand der Deutsch-Türkischen Industrie- und Handelskammer weil… 
Etwa 20 Jahre meines Berufslebens habe ich in der Rüstungs- und Automobilindustrie verbracht. Für einen wichtigen Teil meiner Karriere war ich in unterschiedlichen Führungspositionen für ausländische Firmen mit Sitz in Deutschland und für deren Auslandsoperationen in der Türkei und anderen Ländern (Deutschland, Großbritannien, Marokko, Tunesien u.a.) tätig. Auf diese Weise habe ich Auslandserfahrungen gesammelt, die ich mit den anderen Mitgliedsfirmen teilen kann. Darüber hinaus bin ich der Ansicht, dass ich einen Beitrag dazu leisten kann, die Erwartungen unserer Mitglieder und unsere Werte den externen Stakeholdern (staatliche Einrichtungen und andere Vereine) näherzubringen und die diesbezüglichen Prozesse zu lenken.

Meine Kammervision in einem Satz…
Förderung der Bekanntheit der Kammer, Ausweitung ihres Einflussgebietes und Stärkung des Austausch und der Synergien zwischen den Kammermitgliedern.